Wie alles begann

klimaVB-Strich-mini

“Ich habe es satt, dass nicht erkannt wird, dass uns das Wasser bis zum Hals steht, und wir zunehmend mehr Hitzetote im Sommer haben. Die Klimakatastrophe fordert ihre Opfer in der Mitte der Gesellschaft. Es geht nicht mehr nur um den Eisbären in der Arktis. Es geht um den Anrainer eines Grabens oder der Anrainerin eines Flusses, deren Existenz und Leben bedroht ist. Die Klimakatastrophe hat Gesichter in Österreich - Menschen sind in Gefahr bei Hochwässer, bei Muren und Schlammlawinen. Menschen sind in Gefahr – existentiell und gesundheitlich.

Daher bemühe ich mich nun, alle außerparlamentarischen Kräfte zu bündeln, um der Klimakatastrophe zu trotzen. Dabei hoffe ich auf eine breite Unterstützung durch die BürgerInnen und die NGOs, damit wir gemeinsam mit allen Aktiven in dieser Republik das Klimavolksbegehren einleiten.”

Initiatorin Helga Krismer, am 26.9.2018


Weitere Schritte

klimaVB-Strich-mini
Vereinsbestätigung
9.10.2018
Bestätigung der Vereinsgründung “Klimavolksbegehren”
Screenshot_Startnext
November 2018 bis Jänner 2019
Crowdfundingkampagne 1. Fundingziel übertroffen
Gesamtspende 30.825€ durch 339 UnterstützerInnen
48079087_311316386143340_7175130012025094144_n
Immer wieder unterwegs durch Österreich für Gespräche mit zukünftigen Schirmherrschaften
Wien
12. Dezember 2018
Vernetzungstreffen in Wien
Salzburg
14. Dezember 2018
Vernetzungstreffen in Salzburg
Graz
10. Jänner 2019
Vernetzungstreffen in Graz
Linz
30. Jänner 2019
Vernetzungstreffen in Linz